ÖGEBD (Österreichische Gesellschaft für Evidence-based Dentistry) Präsident DDr. Paul Loser moderierte die Tagung, die wie immer In Kooperation mit dem Karl-Landsteiner-Institut für Zahnmedizin und Dentaltechnologie, der ARGE für Forensik in der Zahn-,Mund-und Kieferheilkunde sowie Mund-, Kiefer-und Gesichtschirurgie und dem Verein der Freunde und Förderer der Universitätszahnklinik durchgeführt wurde und durch die Unterstützung von Henry Schein, Dental Ratio und Gastgeber Schubert Stone kostenfrei für die Teilnehmer durchgeführt werden konnte.

Dr. Wolfgang Peschorn, Präsident der Finanzprokuratur und Mag. Martin Hacker, Verantwortlicher für die Registrierkassen-Einführung, klärten auf, wen die Registrierkassenpflicht in welcher Weise betrifft.

Die Kieferorthopädin Frau Dr. Birgit Vetter-Scheidl berichtete über den Stand der Dinge zur Gratis-Zahnspange und Dipl. Logopäde Robert Bauer machte deutlich, welch hohen Beitrag die Logopädie zum Erfolg der KFO leisten kann.

Auch zum Thema Kommunikation mit dem Patienten, Aufklärungspflicht und Dokumentation erfuhren die Teilnehmer interessante Möglichkeiten: Vom erfolgreichen Einsatz der Stimme durch die Stimm- und Sprechtrainerin Mag. Barbara Blagusz über die Architektur der Persönlichkeiten in der beruflichen Kommunikation von Mag. Markus Nekham (von der Networx Academy) bis hin zu einer überzeugenden Lösung vonSynMedico, welches das Aufklärungsgespräch bildlich unterstützt und gleichzeitig dieses schlüssig dokumentiert.

 

Weitere Informationen im Dental Journal